Sixtinische Kapelle Eintrittskarten: Nützliche Informationen, Öffnungszeiten, Geschichtliches, Kurioses, Adresse und Karte


Sixtinische Kapelle

Geschichtliches zur Sixtnischen Kapelle

Die Sixtinische Kapelle ist eine Kapelle im päpstlichen Palast im Vatikan, der offiziellen Residenz des Papstes. Ursprünglich fungierte sie als Kapelle der Vatikanischen Festung und wurde Große Kapelle genannt. Ihr heutiger Name stammt von Papst Sixtus IV., der ihre Restaurierung von 1473 bis 1481 veranlasste. Von da an wurde diese Kapelle für die Feier päpstlicher Akte und Zeremonien genutzt.

Während des Pontifikats von Sixtus IV. wurde eine Gruppe von Renaissancekünstler dazu berufen, die Arbeiten in der Kapelle auszuführen. Zu diesen Künstlern gehörten Sandro Botticelli, Pietro Perugino, Pinturicchio, Domenico Ghirlandaio, Cosimo Rosselli und Luca Signorelli. Es wurden zwei Serien von Paneelen mit Fresken geschaffen, links vom Altar wurde das Leben des Moses dargestellt und auf der rechten Seite Szenen aus dem Leben Jesu Christi. Diese Paneelen wurde durch Porträts der Päpste ergänzt, die die Kirche bis zu dem Zeitpunkt regiert hatten. Die Gemälde wurden 1482 fertiggestellt und anlässlich des Feierlichkeiten zu Himmelfahrt feierte Papst Sixtus IV. dort die erste Messe und weihte die Kapelle der Jungfrau Maria.

Auf Geheiß von Papst Julius II. hin dekorierte Michelangelo das Gewölbe der Kapelle. Alle Fresken der Decke der Sixtinischen Kapelle stammen aus der Hand dieses brillanten Künstlers, der das Werk innerhalb von vier Jahren von 1508 bis 1512 vollendete und damit ein beispielloses Kunstwerk schuf, das den Lauf der westlichen Kunst ändern sollte. Jahre später, zwischen 1536 und 1541, schuf er für Papst Clemens VII. und Paul III. das Jüngste Gericht an der Wand hinter dem Altar.

Mehr als 500 Jahre später ziehen die Fresken von Michelangelo mit ihrer außergewöhnlichen ikonographischen Komplexität jährlich eine Vielzahl an Besuchern an und zählen zu den besten Arbeiten der Geschichte der Malerei.

Was ist die Sixtinischen Kapelle heute?

Heute findet in der Sixtinischen Kapelle die Konklave statt, die Versammlung, in der wahlberechtigte Kardinäle einen neuen Papst wählen. Ihren Ruhm verdankt die Sixtinische Kapelle in erster Linie ihrer spektakulären Dekoration mit Fresken, vor allem die des Gewölbes und der Wand hinter dem Altar mit dem Jüngsten Gericht, die beiden Werke Michelangelos, die dieser zwischen 1508 und 1512 schuf.

Die Restaurierung der Sixtinischen Kapelle im Laufe der 90er zeigte die unglaubliche Beherrschung der Technik dieses Künstlers und Malers, der bis auf einige Arbeiter zur Vorbereitung des Decke keine Helfer zur Ausführung der Malereien nutzte. Die Größe der Figuren und die Schwierigkeit, die Malerei auf die Biegungen der Decke aufzubringen, machten dieses Fresko zu einer einmaligen und außergewöhnlichen Schöpfung.

Kurioses über die Sixtinische Kapelle

Wusstest Du, dass die Sixtinische Kapelle seit 1870 der Ort ist, an dem das Treffen stattfindet, an dem die Kardinäle einen neuen Papst wählen? Sobald ein neuer Papst gewählt ist, wird dieser in einen kleinen Raum links neben dem Altar unter dem Jüngsten Gericht, in die Stanza del Pianto (Raum der Tränen) der Sixtinischen Kapelle geführt. Dieser Raum hat diesen Namen, da der neue Papst angesichts der Emotionen durch seine Wahl oft in Tränen ausbricht.

Wusstest Du, dass sich mit Michelangelo die Darstellung Gottes änderte, der bis dahin als eine aus den Wolken zeigende Hand dargestellt wurde? In der Sixtinischen Kapelle kann man die Abbildung Gottes zum ersten Mal als einen muskulösen Körper und einem langen weißen Bart sehen, der außerdem dem griechischen Gott Jupiter sehr ähnelt.

Wusstest Du, dass die Erschaffung Adams eines der berühmtesten Bilder der Sixtinischen Kapelle ist? Sie befindet sich im zentralen Teil des Gewölbes und stellt die Geschichte aus der Genesis dar, in der Gott Adam zum Leben erweckt.

Wusstest Du, dass Michelangelo den Auftrag, die Sixtinische Kapelle zu dekorieren zunächst ablehnte, da er es als ein zu anspruchsvolles Unterfangen betrachtete und sogar vermutete, dass seine Gegner ihn für diesen Auftrag empfohlen hatten um ihn scheitern zu sehen? Zu jener Zeit war die Freskotechnik nahezu unbekannt, eine Technik, die keine Fehler oder Schritte zurück erlaubte und die außerdem in kürzester Zeit gemalt werden musste. Die von Michelangelo bemalte Gesamtoberfläche beträgt 460 Quadratmeter.

Warum sollte man die Sixtinische Kapelle besuchen?

Ganz einfach weil die Sixtinische Kapelle ein Wunderwerk der Renaissance ist. Die Sixtinische Kapelle ist einer der bedeutendsten Schätze des Vatikan, von Rom und der ganzen Welt. Sie ist sowohl für die Dekoration als auch der Tatsache wegen berühmt, dass hier die neuen Päpste gewählt werden. 1508 beauftragte Papst Julius II. Michelangelo mit der Ausschmückung der Sixtinischen Kapelle, wobei er als Ergebnis ein monumentales Werk erhielt, das alle bisher bekannten Formen und Schemen der Renaissancekunst sprengte.

Andere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Die Sixtinische Kapelle befindet sich innerhalb der Vatikanischen Museen, rechts neben dem Petersdom, wenn man vom Petersplatz aus auf diesen schaut. In dieser Zone kann man aber nicht nur die Gesamtheit der Museen, die sich im Vatikan befinden (Museo Etrusco Gregoriano, die Pinakothek, das Museo Missionario-Etnologico und die Stanzen des Raffaell) besuchen, sondern auch auch den von Bernini entworfenen Platz und die Basilika mit der von Michelangelo entworfenen Kuppel besichtigen, deren Bau 1590 fertiggestellt wurde. Nach dem Tod Michelangelos ging die Fertigstellung dieser majestätischen Kuppel in die Hände von Domino Fontana und Giacomo de la Porta über, die nur wenige Änderungen am Originalentwurf vornahmen.

Nützliche Informationen

Der Eingang zur Sixtinischen Kapelle ist in der Vatikanischen Museumskarte enthalten

Öffnungszeiten

Geöffnet von Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr.
Letzter Eintritt: 16.00 Uhr

Die Sixtinische Kapelle ist am Sonntag geschlossen, außer am letzten Sonntag des Monats, an dem weder Eintrittskarten noch Führungen gebucht werden können.

Weitere Schließtage:
1. und 6. Januar
11. Februar
19. März
Ostersonntag un Ostermontag
1. Mai
29. Juni
15. und 16. August
1. November
8., 25. und 26. Dezember

Adresse und Karte

Città del Vaticano

Siehe Karte

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen