Caracalla Thermen - Eintrittskarten, Führungen und private Führungen - Caracalla Thermen


Caracalla Thermen

Die Eintrittskarte ist Gültig für einen Tag.

Geschichtliches zu den Caracalla-Thermen, zum Grabmal der Caecilia Metella und der Villa der Quintilier

Caracalla-Therem. Die Caracalla-Therme sind eines der größten und am besten erhaltenen Beispiele einer antiken ther-malen Badeanlage. Die Anlage wurde unter Kaiser Caracalla erbaut und weist den typischen recht-eckigen Grundriss der imperialen Thermenanlagen auf. Die Thermenanlage an sich war nicht nur ein Ort zum Baden, Sport treiben und um sich um sein Wohlergehen zu kümmern, sondern auch ein Ort zum Lernen und zum Entspannen. Um das Zentrum der Anlage herum sind die unterschiedlichen Stationen der Thermenanlage in der folgenden Ordnung angeordnet: das “Calidarium”, das “Tepidarium”, das “Frigidarium” und das “Natatio”. Weitere Bereiche und Flächen liegen um die zwei Palästren herum.

Grabmal Der Caecilia Metella. Dieses Monument wurde während der Herrschaft von Augustus zu Ehren der Caecilia Metella, der Tochter eines römischen Konsuls, erbaut. Es handelt sich um ein rundes Mausoleum auf einem quad-ratischen Fundament und ist dem von Augustus selbst sehr ähnlich, nur dass es kleiner ist. 1303 wurde es in die Burg Castrum Caetani inkorporiert und wurde deren Hauptwehrturm.

Villa Der Quintilier. Die Villa der Quintilier war die größte und luxuriöseste Residenz außerhalb Roms. Der ursprüngliche Kern gehörte den Brüdern Quintili, die 151 n. Chr. Konsule waren. Sie wurde erweitert, als sie mit Kaiser Commodus als neuen Besitzer in kaiserlichen Besitz kam, der es liebte, sich auf dem ruhigen Land und in den Thermen der Villa aufzuhalten.

Was sind die Caracalla-Thermen, das Grabmal der Caecilia Metella und die Villa der Quintilier

Heutzutage kann man in den Caracalla-Thermen weitere Flächen und Bereiche um die zwei Palästren herrum sehen. Auch wenn heute nur noch die Steinwände und Teile der großen eingestürzten Decken übrig sind, so sind dennoch die Reste bewahrt, die diesen Quellen vor Jahrhunderten Glanz verliehen. Trotz der langen Zeit, die vergangen ist und trotz der Plünderungen, ist der Grundriss der Gebäude und ein Großteil der Wände, die die Begrenzungslinie formten, noch erhalten.

Geht man die althergebrachte Appia entlang, so stößt man genau an dem Punkt, an dem die Rebellion des Spartakus starb, auf das Grabmal der Caecilia Metella. Es ist ein mächtiges Monument, das für diese Straße kennzeichnend ist und zu Ehren der Cecilia Metella, der Tochter des Konsuls Quintus Caecilius Metella, erbaut, der Kreta eroberte nachdem er die Piraten des Mittelmeers besiegt hatte.

Die Villa der Quintilier kam erst 1986 in staatlichen Besitz. Aktuell ist diese Ausgrabungsstätte ein „Hausmuseum“ mit Marmorfiesen und Skulpturen, die die Villa in der Vergangenheit schmückten. Diese monumentale Anlage erhebt sich auf dem römischen Land und bietet einen Anblick, der im Laufe der Zeit viele bekannte Künstler inspirierte.

Kurioses über Caracalla-Thermen, das Grabmal der Caecilia Metella und die Villa der Quintilier

Wusstest Du, dass die Caracalla-Therme die imposanteste Anlage war, die in der Antike gebaut wur-de? Sie war mit Marmor verkleidet und mit Kunstwerken dekoriert. Später wurden sie vom Umfang her zwar von den Diokletiansthermen übertroffen, die aber trotz der Dimensionen nicht an ihre Pracht herankamen.

Wusstest Du, dass das Grabmal der Cecilia Metella einen runden Grundriss mit einem Durchmesser von 29,5 Metern Länge und eine Höhe von 11 Metern aufweist? Es befindet sich auf der Straße, die Rom mit Neapel verband und die zwischen 312 und 310 v. Chr. unter Leitung des Appius Claudius, dem Zensor, erbaut wurde?

Wusstest Du, dass es dank einiger Eisenrohre, die im XIX. Jahrhundert gefunden wurde, gelang, die Villa dem Besitz der Brüder Quintili zuzuschreiben? In diesen Rohren waren die Namen dieser römi-schen Konsole verewigt.

Warum sollte man die Caracalla-Thermen, das Grabmal der Caecilia Metella und die Villa der Quintilier besuchen?

Warum die Caracalla-Therme besuchen? Weil sie unter Berücksichtigung ihrer Entstehungszeit ein herausragendes Beispiel der Architektur sind und außerdem ein sehr effizientes Bewässerungs-, Hei-zungs- und Abwassersystem hatten. Holzöfen von großen Dimensionen wurden dazu benutzt, das Wasser, die Böden und die Wände der Bäder zu erwärmen.

Warum das Grabmal der Cecilia Metall besuchen? Weil dieses Mausoleum im Mittelalter das bedeu-tendste war, als Papst Bonifatius VIII. es seiner eigenen Familie, der Familie Caetano vermachte, die das Grabmal als Wehr- und Wachturm in ihre Burg integrierte um den Durchgang der Kaufmänner zu kontrollieren und um so Steuern einzukassieren.

Außerhalb der Stadt befindet sich zwischen der Via Appia Antica und der Via Appia Nuova die Villa der Quintilier, die ihren Besuchern die Möglichkeit eines Spaziergangs im Freien durch die Reste dieser prächtigen Villa bietet. Im Gebiet um die Villa herum wurden Fundstücke von hohem historischen Wert ans Tageslicht gebracht, so auch die Villa selbst, die um einen großen Platz herum erbaut wurde und die eines der Schmuckstücke der Via Appia ist.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Nicht weit entfernt von den Caracalla-Thermen befindet sich der Circus Maximus. Das Bauwerk war das größte, welches für die Durchführung von Veranstaltungen in der Antike erbaut wurde und ist ei-nes der größten aller Zeiten. In der gleichen Zone befindet sich auch der Palatin, die größte antike Grabungsstätte der Stadt und ein wichtiger Teil des kaiserlichen Roms.

Während Deines Rombesuches sollte auch ein Besuch des Kolosseums, des Platins und des Forum Romanums nicht fehlen. Eine Reise durch die Zeit, um die wichtigsten Reste des antiken Roms zu erkunden, um so das architektonische Genie dieses Volkes nachzuvollziehen. Ein zusammenhän-gender Besuch des Kolosseums, des Forum Romanmus und des Palatins ist möglich.

Kunden die diese Museum gebucht haben, haben auch folgendes gebucht:

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Caracalla-Thermen - montag mittags geschlossen, geöffnet ab 9 Uhr.

Der Ticketschalter schließt eine Stunde vor Ende der Öffnungszeiten das Museum.
30.März – 31. August Ende der Öffnungszeit 19.15
1. - 30. September Ende der Öffnungszeit 19.00
1. - 30. Oktober Ende der Öffnungszeit 18.30
31. Oktober – 15. Februar Ende der Öffnungszeit 16.30
16. Februar – 15. März Ende der Öffnungszeit 17.00

Adresse und Karte

Caracalla-Thermen: Via delle Thermes de Caracalla, 52

Siehe Karte

Ausstellungen

Geplante Ausstellungen im Inneren der Museen:

Caracalla-Thermen: keine Ausstellung geplant.

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen